Mein Projekt

Bei der Suche nach einem geeigneten Projekt für mein Auslandsjahr, stieß ich auf Angebote eines Ökumenischen Friedensdienstes von der Diakonie Mitteldeutschland.

Ich entschied mich für eine Stelle in Israel, in einem der gefragtesten Rehabilitationszentren für behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Jerusalem. Meine Entscheidung wurde auch durch meinen Glauben verstärkt. Als Christ einen Freiwilligendienst in Jerusalem. Diese Vorstellung war perfekt.

Das „ALYN Hospital“ befindet sich in einem Viertel 20 Minuten von der Innenstadt gelegen und ist eine private, gemeinnützige Einrichtung, in der alle Patienten ungeachtet ihres religiösen Glaubens, ihrer Nationalität oder ihres ethnischen Hintergrunds (somit auch Kinder aus der Westbank, dem Gaza, Jordanien und anderen Nachbarländern) mit verschiedensten Rehabilitationsmaßnahmen gefördert werden.

Meine Aufgaben

Ich werde vor allem im Bereich der Betreuung der Kinder und Jugendlichen mit angeborenen Behinderungen, die dort dauerhaft stationär untergebracht sind, arbeiten. Dabei werde ich die Mitarbeiter bei täglichen Aufgaben wie Pflege, Versorgung und Begleitung zu den einzelnen Therapiemaßnahmen, aber auch bei Kreativ-Angeboten, Ausflügen und anderen Beschäftigungsangeboten unterstützen.

Die Webseite des ALYN Hospitals findet ihr hier: https://www.alyn.org/