Wir wachsen…

Wie ich schon im letzten Beitrag erwähnt hatte, wollten wir nach Haifa zu einem Kumpel trampen. Gesagt getan.

Wir drei stellten uns an eine verkehrsreiche Straße in Jerusalem und hofften, dass uns jemand mitnehmen würde. Es dauerte keine zwanzig Minuten, bis eine Frau anhielt und uns mitnehmen wollte.

Während der Autofahrt unterhielten wir uns selbstverständlich ein bisschen mit ihr und so erfuhren wir, dass sie und ihr Mann eine eigene Privatbrauerei besitzen und sie die letzten Tage in Jerusalem bei einem kleinen Festival war. Anschließend lud sie uns noch zu sich und in ihre Brauerei ein!

Als wir in Haifa ankamen, gingen wir zum Strand und genossen die frische Mittelmeerluft, das Baden und das rumliegen in der Sonne. Später fuhren wir in die WG meines Kumpels und schliefen dort.

Auf der Heimreise lief es nicht ganz so gut wie auf dem Hinweg. Wir wurden zwar von einem jungen Mann bis in die Nähe von Jerusalem gebracht, doch der nächste der uns mitnahm, warf uns direkt an der Grenze zu Palästina raus. Er sagte uns, er fährt uns bis zum Qalandia Checkpoint. Wir stiegen einfach ein und erst während der Fahrt traf es uns wie ein Blitz, dass dies wahrscheinlich ein Grenzübergang ist…weil es Checkpoint heißt.

Er lies uns raus und wir liefen Richtung Jerusalem. Wir waren alle ziemlich angespannt und das wurde auch nicht besser, als wir auf einmal Schüsse hörten. Erst ziemlich langsame Schüsse und dann immer schnellere. Das war krass. Wir hatten alle nie zuvor Schüsse gehört und die Vorstellung, dass dort wahrscheinlich auf einen oder mehrere Menschen geschossen wurde, war beängstigend.

Es ist alles gut ausgegangen, zumindest für uns… ._.

In den vergangenen Tagen kamen die restlichen Mitbewohner meiner WG nun endlich auch in Jerusalem an. Wir verstehen uns alle ziemlich gut und haben so schon den ein oder anderen schonen Abend zusammen verbracht.

Mittlerweile haben wir unsere WG auch, was die Inneneinrichtung angeht, ein bisschen aufgepeppt. Das war uns eigentlich bis jetzt nur möglich, weil eine benachbarte WG aufgelöst wurde und wir alles was dort zu finden war mit in unsere nehmen durften.

So trugen wir mehrere Tische und Stühle, aber auch Sessel und verschiedene Deko zu uns… Nun ist es schon ansehlicher…Aber es gibt noch Potenzial 🙂

(Bilder folgen in den nächsten paar Tagen)

Werbung

6 Kommentare zu „Wir wachsen…

  1. He julius, mir ist fast das Herz stehen geblieben als ich deinen Beitrag las. Bitte bring dich nicht unnötig in Gefahr. Aber schön dass ihr euch nun eingerichtet habt und du Freunde gefunden hast.
    Weiter eine gute Zeit mit vielen neuen Eindrücken.
    Ich freue mich über jeden Kommentar.

    Gefällt 1 Person

  2. Tolle Storys hört man da! Davon hast du ja am Telefon gar nichts erzählt! Was macht übrigens die Klinik? Bist du zwischendurch auch mal arbeiten? Und wenn ja, was? Lass es dir gut gehen und poste mal ein paar Fotos von euren Abenteuern 🙃

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s